KINDERWUNSCH


Die Bedeutung der ungewollten Kinderlosigkeit hat in den letzten zwei bis drei Jahrzehnten in Deutschland stark zugenommen. Heute geht man davon aus, dass etwa jedes siebte Paar in Deutschland dauernd oder vorübergehend kinderlos bleibt. Von den betroffenen Paaren sind jedoch nur die wenigsten wirklich unfruchtbar. Den meisten Paaren mit ungewollter Kinderlosigkeit kann also heute mit den Möglichkeiten der modernen Medizin geholfen werden.

Ursachen

Von ungewollter Kinderlosigkeit spricht man definitionsgemäß beim Ausbleiben einer Schwangerschaft nach einem Jahr regelmäßigen, ungeschützten Verkehr.

Die Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit sind vielfältig und betreffen Frau und Mann zu gleichen Teilen.
Sie reichen von hormonellen Störungen, Störungen der Sexualfunktion, anatomischen Gegebenheiten, abgelaufenen oder bestehenden Infektionen, bis hin zu manifesten internistischen Erkrankungen oder psychischen Problemen.

Meist sind primär keine aufwendigen, belastenden und kostspieligen Untersuchungen notwendig um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Aufgabe und Ziel unserer Praxis soll es sein, Sie zu diesem Thema kompetent und umfassend zu beraten, die erforderlichen Untersuchungen zur Ursachenabklärung einzuleiten und mit Ihnen gemeinsam einen möglichen Therapieplan zu erarbeiten.

Kinderwunschsprechstunde

In unserer Sprechstunde steht am Anfang immer das ausführliche Gespräch. Wir versuchen uns dabei ein Bild über den bisherigen Verlauf und mögliche Ursachen der ungewollten Kinderlosigkeit zu machen. Danach erst werden verschiedene diagnostische Schritte eingeleitet.

Wir nehmen uns viel Zeit für Ihr Problem. Vor der Entscheidung, welcher Behandlungsweg eingeschlagen wird, muss mit medizinischen Methoden zunächst nach den Ursachen der Unfruchtbarkeit gesucht werden.

Häufige Fragen, die uns helfen, den richtigen Weg zu finden sind:

  • Wie lange besteht bei Ihnen ein Kinderwunsch?
  • Waren Sie schon früher in ärztlicher Behandlung?
  • Haben Sie eine eigene Erklärung für Ihre Kinderlosigkeit?
  • Wie sehr leiden Sie und Ihr Partner unter der Kinderlosigkeit?
  • Was hat sich in Ihrem Leben verändert (Partnerschaft, Beruf, Selbstwertgefühl)?
  • Wie stehen Sie zu Alternativen (Adoption, Pflegekind)?

Diagnostik

Die Diagnostik bei der Frau umfasst zunächst eine Reihe von Maßnahmen und Untersuchungen, die problemlos in unserer Praxis durchgeführt werden können.

Neben einer gründlichen gynäkologischen Anamnese (Zyklus, Vorerkrankungen usw.) und Untersuchung gehören dazu die vaginale Ultraschalldiagnostik sowie Hormonbestimmungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Zyklus.

Weiterführende diagnostische Maßnahmen, z. B. Bauchspiegelung zur Beurteilung der Genitalorgane, Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit, Behebung von anatomischen Begebenheiten führen unsere Kooperationspartner in den regionalen Kliniken nach Abstimmung mit uns durch.

Die Untersuchungen beim Mann (z.B. klinische Untersuchung, Hormon- und Spermauntersuchung) werden durch kompetente Kooperationspartner (Urologen) durchgeführt.

Therapie

Die therapeutischen Möglichkeiten bei ungewollter Kinderlosigkeit sind heute sehr vielfältig.

Bestimmte Behandlungen wie medikamentöse Stimulation des Eisprungs, orthomolekulare Therapie zur Verbesserung der Eireifung oder Samenqualität, diverse Hormontherapien, Zyklusmonitoring und medikamentöse Auslösung des Eisprungs sind in unserer Praxis möglich.

Manchmal führen auch operative Eingriffe (z.B. Beseitigung von Myomen, Wiederherstellung der Eileiterdurchgängigkeit), Veränderung von Lebensgewohnheiten (Nikotinkarenz), Gewichtsoptimierung oder die Behandlung internistischer Grunderkrankungen zum Ziel.

Gelegentlich, insbesondere bei stark eingeschränkter Spermaqualität und/oder verschlossenen Eileitern, sind weitergehende Maßahmen wie die künstliche Samenübertragung in die Gebärmutter (Intrauterine Insemination), die Befruchtung außerhalb des Körpers (IVF), die Injektion einer Samenzelle in eine Eizelle (ICSI) oder sogar die operative Spermiengewinnung aus dem Hoden oder Nebenhoden (TESE/MESA) erforderlich. Diese Therapien können nur in einem Kinderwunschzentrum vorgenommen werden.

Wir arbeiten eng mit mehreren Kinderwunschzentren als Kooperationspartner zusammen. Ausreichend vorbereitet und beraten vor einem derartigen Schritt stellen wir Sie den Kollegen vor und begleiten Ihre Behandlungszyklen. Erforderliche Ultraschall- oder Injektionsbehandlungen können in jedem Fall in unserer Praxis durchgeführt werden und helfen Ihnen, Fahrtkosten und Zeit zu sparen.